Literatur Tipps

Erben sind wir alle, ob wir wollen oder nicht

Lexikon | SF | aus FALTER 29/14 vom 16.07.2014

Mit Büchern wie dem Erzählband "Frauen in Vasen" oder dem Roman "Unter uns" hat sich die österreichische Autorin Angelika Reitzer (Jg. 1971) als wichtige literarische Stimme ihrer Generation erwiesen. In ihrem jüngsten Roman "Wir Erben" erzählt sie von den - lose miteinander verknüpften - Leben zweier Frauen, die sich zufällig im Wiener Konzerthaus kennenlernen: Marianne, die Erbin einer Baumschule in Niederösterreich und Teil einer großen Familie, aber im Grunde doch allein ist, und die rastlos heimatlose Siri, die sich nicht zwischen dem Osten und Westen Deutschlands entscheiden kann und auch beruflich immer wieder neu anfängt; die eine Frau bewirtschaftet ihr Erbe, die andere trägt es eben mit sich herum, aber niemand entkommt seiner Herkunft. Reitzer liest diese Woche bei den O-Tönen. Einleitung: Klaus Kastberger.

Museumsquartier, Hof 7, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige