Alte Musik Tipp

Heute etabliert: First Ladys des Barock

HR | aus FALTER 30/14 vom 23.07.2014

Mit "Ladies First First Ladies" hebt das diesmal nur aus Frauen bestehende Ensemble Phoenix Baroque Austria gemeinsam mit der in der Oper und der Alten wie Neuen Musik versierte Cornelia Horak Schätze von Barockkomponistinnen: Die Nonne Isabella Leonarda schrieb Motetten und Instrumentalmusik. Wie eine Kurtisane wandte die Venezianerin Barbara Strozzi in "weltlichen" Vokalkompositionen die Waffen der Liebe im "genere guerriero" an. Als Konzertcembalistin war Elisabeth Claude Jacquet de la Guerre, die auch eine Oper komponiert hat, am Hof Ludwigs XIV. berühmt. Und als "First Lady" war die Berliner Prinzessin Anna Amalia von Preußen eine der wenigen ausschließlich komponierenden Persönlichkeiten unter den Mitgliedern regierender Häuser ihrer Zeit.

Ruprechtskirche, Mo, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige