Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 30/14 vom 23.07.2014

Neue Bauordnung

Mit Juli trat in Wien die neue Bauordnung in Kraft. Die rot-grüne Stadtregierung erhofft sich von den neuen Bestimmungen leichtere Wohnraumschaffung, weniger Spekulation, mehr Ökologie und der Sicherheit, Eindämmung der Baukosten und nicht zuletzt Steigerung der Wohnqualität. So sollen Dachgeschoßausbauten erleichtert werden, Gestaltungskonzepte für Grünflächen verpflichtend sein. Ebenfalls neu: Balkone sind künftig auch über Verkehrsflächen und auch in größerem Ausmaß möglich.

Neuer Nachbarschaftsgarten

Urban Gardening, das muss man eigentlich nicht mehr erwähnen, boomt gerade. Überall in der Stadt begrünen Bewohnerinnen Baumscheiben, am Stadtrand bauen Hobbygärtner Gemüse an. Seit Mai gibt es in der Badhausgasse den Kistlgarten mit Grünzeug und Bänken. Beim Neubauer Klimaschutzpreis hat Alexander Zöhrer 2012 mit seiner Idee einen Preis gewonnen, nun wurde sie umgesetzt. 20 Anrainer und Anrainerinnen beteiligen sich; nächstes Jahr soll die Kistelei ausgebaut werden.

Eigensinnig wird Boutique

Über den "Schauraum für Mode und Fotografie" Eigensinnig am Ulrichsplatz haben wir hier schon öfter berichtet. Meist im Zusammenhang mit Fotografie. Aber damit ist jetzt Schluss: Eigensinnig wird nur noch Modeboutique. Derzeit werden die Galerieräumlichkeiten adaptiert; Mitte August ist das Wiedereröffnung. Mit Schwerpunkt Herrenmode und vielen neuen Designern. Nur das Farbkonzept der Mode soll bleiben: Es gibt nur schwarze und graue Sachen. Man wird sehen. Eigensinnig 7., Sankt-Ulrichs-Platz 4


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige