Bücher, kurz besprochen

Gelesen

Politik | aus FALTER 30/14 vom 23.07.2014

Hinter dem "Flüchtlingsdrama"

"Flüchtlingsdrama vor Lampedusa": An Schlagzeilen wie diese hat man sich gewöhnt. Mit ihren Hintergründen befasst sich "Flucht und Migration", das Buch zur 30. Sommerakademie des Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung auf der Burg Schlaining.

Kämpferische Beiträge auf Deutsch und Englisch von Forschern und NGO-Vertretern aus Österreich, Deutschland, Italien und Spanien beschäftigen sich etwa mit dem Zusammenhang zwischen Land-Grabbing und Flucht, mit der umstrittenen EU-Grenzschutzagentur Frontex, dem Zurückdrängen von Booten auf dem Mittelmeer, der mangelhaften Versorgung und der Internierung von Asylwerbern in Italien und Spanien oder mit der Wahrnehmung von Migration als Sicherheitsproblem. Unter den Autoren sind auch die grüne Menschenrechtssprecherin Alev Korun und der Mitherausgeber Elias Bierdel, der in Italien angeklagt (und freigesprochen) wurde, weil er 2004 mit dem Schiff Cap Anamur in Seenot geratene Flüchtlinge rettete und an


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige