Bücher, entstaubt

Wieder gelesen

Politik | JG | aus FALTER 30/14 vom 23.07.2014

Die Mechanik hinter Finanzkrisen

Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber ihre Lehren, sagte Richard von Weizsäcker. Besonders deutlich wird das bei der internationalen Finanzkrise. Ein Buch des französischen Wirtschaftsjournalisten Christian Chavagneux illustriert schön, wie immer gleiche Mechanismen zu immer ähnlichen Resultaten führen. Chavagneux behandelt etwa den Tulpen-Crash in Holland 1637 oder etwa die Weltwirtschaftskrise 1929 - und natürlich die aktuelle Krise. Auch legt er in abstrakten Kapiteln jeweils Ursachen und Folgen der Krisen dar. Lehrreich!

Christian Chavagneux: Kleine Geschichte der Finanzkrisen. Rotpunkt, 260 S., € 30,80


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige