Sommerzeit ist Reisezeit

Kein "Reparaturbier", sondern echtes Frühstück gibt es auch im S'Tschecherl in der Josefstadt

Stadtleben | Tschocherlreport: Arthur Fürnhammer | aus FALTER 30/14 vom 23.07.2014

Sommerzeit ist Urlaubszeit ist Reisezeit. Das bedeutet im Idealfall Horizonterweiterung, Ausbau von Fremdsprachenkenntnissen und Wechsel der Szenerie. Dass man dafür nicht ins Ausland fahren muss, zeigt ein kleines Lokal in der Josefstadt: das S'Tschecherl. Es ist nämlich so und da hat Gast Robert schon recht: "Ausglernt host, wennst zuagnogelt wirst."

In diesem Sinne kann einer schon zehn Jahre in Wien wohnen (der Autor) oder gar in Wien geboren sein (der Fotograf) und dennoch einsehen müssen, dass er von der Sprache der Hiesigen nur wenig Ahnung hat. Der Besuch im S'Tschecherl in der schönen Josefstadt gerät so unvermittelt zu einem improvisierten Volkshochschulkurs in Sachen "Wienerisch für Anfänger - A1".

Potenzielle Einträge ins Vokabelheft liefert Norbert, wenn er von seiner Arbeit spricht. Für den gelernten Hafner, Fliesenleger und Elektriker ist Pfusch ein großes Thema. Er berichtet, wie weit verbreitet es gerade unter Häuslbauern sei, sich Schwarzarbeiter zu "brocken".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige