Kolumne Außenpolitik

Hamas: Verhandlungen sind die einzige Alternative zum Krieg

Meinung | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Warum Europa zum Gaza-Krieg nicht mehr einfällt als zahnlose Aufforderungen zum Waffenstillstand, wurde Sebastian Kurz nach dem letzten EU-Außenministerrat gefragt. Der junge Minister aus Österreich zuckte ratlos mit den Schultern. Was sollen wir denn tun? Einen europäischen Militäreinsatz in Gaza kann sich ja wohl kaum jemand vorstellen, meinte Kurz. Etwas bombastischer, aber genauso hilflos klang Frankreichs Laurent Fabius, der gemeinsam mit Großbritannien für den Nahen Osten traditionell die EU-Linie vorgibt.

Das Ringen um einen Waffenstillstand überlassen die Europäer den USA. "Grandios gezielt, diese Operation", ätzt Außenminister John Kerry nach der Bombardierung des Wohnviertels Chujaya in Gaza-Stadt. Mit dem vierten Angriff auf eine überfüllte Uno-Schule in Gaza verliert die pauschale Rechtfertigung der Israelis ihre Kraft: dass Selbstverteidigung gegen Raketen hunderte getötete Frauen und Kinder legitimiert. Müsste nach dieser Logik nicht auch die Bevölkerung von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige