Kultur Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Protest gegen Demontage Kunst-und Kulturinitiativen protestierten gegen den Abbau der zehn Gedenktafeln des Künstlers Jochen Gerz, die an den Naziterror erinnern sollen (siehe Ins Mark). So meldete sich etwa das Künstlerkollektiv rhizom zu Wort und sprach von einer "Stadt mit Verboten und Einschränkungen, bereinigt und ohne Gedächtnis". Auch Autorin Olga Flor kritisierte die Entscheidung: "Die Stadt Graz braucht Erinnerung und keine Verräumung von Erinnerungshilfen."

2 von 3 Grazer Lokalen verlangen Geld für Leitungswasser, wie die Arbeiterkammer jetzt erhoben hat. Oft aber nur, wenn sonst nichts konsumiert wird. Insgesamt sind 30 Prozent aller Getränke seit dem Vorjahr teurer geworden.

Abschied von der Bühne Das Trio STS gab vergangene Woche bekannt, dass es keine gemeinsamen Live-Auftritte mehr geben wird. Die für 2015 geplanten Konzerte sind abgesagt. Grund ist eine durch das jahrelange Gitarrespielen entstandene Arthrose in der Schulter von Günter Timischl. Weitere Plattenaufnahmen werden nicht ausgeschlossen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige