Impulstanz Tipp

Ein Abendmahl als surreales Stillleben

Lexikon | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Der österreichische Choreograf Chris Haring entwickelt mit seiner Compagnie Liquid Loft Performances, in denen Körper, Sound und Visuals auf ausgeklügelte Weise miteinander korrespondieren. In der 2011 bei Impulstanz mit "Wellness" im Burggarten-Palmenhaus gestarteten Serie "The Perfect Garden", für die Haring mit dem französischen Künstler Michel Blazy kooperierte, wird der Garten zum Ausdruck menschlichen Strebens nach Beherrschung der Dinge, aber auch ein Sinnbild des Wachsens und Wucherns. Mit "Deep Dish" (Tanzquartier 2013) zeigt Impulstanz nun auch die letzte Folge der Serie. Ein Abendmahl wird da zum surrealen Stillleben und Labor einer von Sehnsucht und Neugierde getriebenen Gesellschaft zwischen Dekadenz und Verwesung. Guten Appetit! WK Volkstheater, Mi 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige