Die Köpfe dieser Ausgabe

Autorinnen und Autoren im Falter

Meinung | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Sibylle Hamann wohnt im zweiten Bezirk. Unweit von ihr wurde die Pizzeria Anarchia geräumt. Hamann ging hin -und liefert uns die Titelgeschichte (S. 10)

Julia Reuter gestaltet bei Ö1 ein Radiokolleg über die Watergate-Affäre, die sich heuer zum 40. Mal jährt. Für den Falter schrieb sie zum selben Thema (S. 20)

Armin Thurnher schrieb eine Hommage an den Vorarlberger Schriftsteller und Aktivisten Franz Michael Felder und empfiehlt ihn als Pflichtlektüre (S. 23)

Selten sind Literaturkritikerinnen von einem Buch so angetan wie Kirstin Breitenfellner von Marie NDiayes Roman "Ladivine". Nachzulesen auf S. 26

In ihrer neuen Fotoserie "Im Schweiße ihres Angesichts ..." zeigt Fotografin Julia Fuchs im Stadtleben Menschen nach dem Sport -mit viel Schweiß (S. 32)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige