Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Petition für mehr Bühnen in der Mitte

Lexikon | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Das Popfest präsentierte sich in seinem fünften Jahr mit einer zusätzlichen Outdoor-Bühne auf dem Karlsplatz sowieso schon üppiger als sonst, durch eine Kooperation mit dem Museumsquartier ist es am Festivalsamstag aber zu noch drei zusätzlichen Spielböden gekommen. In der Mumok-Hofstallung lud der Singer Songwriter Circus zu vier Solokonzerten; uns zog es naturgemäß aber eher zum Ziegelfoyer, einem quadratischen Raum in der Kunsthalle mit einem Line-up aus grenzgängerischen Elektronik auf einer mittig aufgestellten Bühne. Eine solche Raumaufteilung ermöglicht das Herumschweifen um die Künstler und schafft eine neue Dynamik und Stimmung im Publikum. Man setzt sich erst einmal auf den Boden oder geht überhaupt raus zum Rauchen, aber man muss dieser Stadt ja für so einige Dinge etwas mehr Zeit geben -ein paar weitere Konzerte in dieser Aufstellung wäre es jedenfalls wert.

VORSCHAU DONNERSTAG (31.7.): Im Werk gibt die Wiener Techno-Tüftlerin Irradiation einen Vorgeschmack auf ihr im Herbst erscheinendes Album "Quantum Oscillations", und in die Grelle Forelle kommt Raekwon -und somit nach Ghostface Killah schon das zweite Wu-Tang-Clan-Mitglied innerhalb eines Monats nach Wien.

FREITAG: Das Fluc-Sommerfest ist Jahr für Jahr eine gute Gelegenheit, gemütlich Spritzer zu trinken, auf der Terrasse zu grillen und tolle Bands zu sehen; diesmal spielen dort Ash My Love, Filastine und Broken Sequence. In der Arena stehen die großen deutschen Indie-Elektroniker The Notwist auf der Bühne, und beim Zirkus Maximus im Heuer verschmelzen DJ Patex und Knarf Rellöm aus dem Umfeld des Hamburger Pudel Clubs mit ihrem gemeinsamen Projekt King Fehler dicke poppige und housige Beats mit Protestgesten vom Live-MC. Auf der Terrasse der Grellen Forelle gibt es philippinisches Essen aus der Küche des Hotels am Brillantengrund, bevor drinnen der kanadische Technologe Matthew Jonson seinen Synthesizer-Maschinenpark aufbaut.

SAMSTAG: Das Sass zeigt sich im neu renovierten Sommerkleid und hat hierfür den Italiener Vicky Montefusco mit seinem Minimal-Techno-Plattenkoffer eingeladen. Kid Soylent und A++ vom Club Sweet Heat beheizen das Burgtheater Vestibül mit House und Disco, und die Tingel-Tangel-Crew baut ihr DJ-Mobil bereits ab Mittag bei einem Tennisturnier im Hockeyund Tennisclub im Prater (1020, Prater Hauptallee 123A) auf.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige