Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (175)

Stadtleben | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Frau L. war unlängst im Theater und "traute ihrer Nase nicht": Der Herr in der Reihe hinter ihr hatte seine - unbeschuhten - Füße auf den Armlehnen ihres Sessels abgestellt. Nun fragt Frau L.: Darf man das?

Das, werte Frau L. geht ja wohl gar nicht! Zum einen verströmen viele Männer einen ebenso intensiven wie unangenehmen Fußgeruch, angeblich aufgrund von Abbauprodukten des männlichen Sexualhormons Testosteron. Zum anderen ist ein solches Verhalten auch mit ausgesprochenen Duftefüßen eine Zumutung. Es sich im Theater bequem zu machen, ist zwar grundsätzlich okay, sollte aber das Ablegen des Sakkos und Lockern der Krawatte nicht überschreiten. Wenn man einem Stück lieber in Jogginghose, Socken und eierkraulend beiwohnt, sollte man sich eine Aufzeichnung auf DVD ansehen. Am besten in den eigenen vier Wänden. Ansonsten eben Pech gehabt. F

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige