Niederösterreich Tipp Musik

Harsche Töne, aber auch Platz für das Schöne

Lexikon | aus FALTER 31/14 vom 30.07.2014

Rund eine Stunde benötigt die US-Band Deafheaven, bis sie mit den sieben Songs ihres vielbeklatschten aktuellen Albums "Sunbather" durch ist. Das Ausladende geht hier Hand in Hand mit unbedingter Intensität; Metal und Postrock hat das Quintett ebenso im Programm wie atmosphärische Shoegaze-Gitarrenwände und Gesang der Marke "abgestochenes Schwein". Was dabei herauskommt, gehört naturgemäß nicht eben in die Kategorie Easy Listening, fällt interessanterweise aber doch stärker durch seine ganz eigene Schönheit als durch seine Härte auf. Ebenso empfehlenswert ist das Vorprogramm: Die Songwriterin Chelsea Wolfe kleidet große Gefühle und Romantik schwarz ein; Liebeslieder wohnen bei ihr Tür an Tür mit Klagegesängen, und der markante (Hauch-)Gesang ist bei aller Eindringlichkeit doch angenehm frei von hohlem Pathos. GS Arena, kleine Halle, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige