Basics Grundkurs Kochen (259)

Bäckst du dir am Ofen Brot, werden schnell die Finger rot

Stadtleben | aus FALTER 32/14 vom 06.08.2014

Es ist ja nach wie vor Grillzeit, und zu einer ordentlichen Grillage gehört natürlich auch das richtige Brot. Am besten auch selbstgemacht. Wir empfehlen dazu das simpelste Brot der Welt -sozusagen die Mutter aller Brote: das Chapati. Dieses aus Indien stammende Fladenbrot wird für gewöhnlich aus Chapatimehl, einer Vollkornmischung aus Gerste, Hirse und Weizen, hergestellt, kann aber auch ganz easy aus einfachem Weizenmehl gemacht werden. Und das geht so: Man gebe Weizenmehl in eine Schüssel, füge eine Prise Salz und lauwarmes Wasser hinzu. Die Wassermenge richtet sich dabei nach der Mehlmenge. Nun knetet man das Gemisch zu einem Teig, was anfangs eine ziemliche Patzerei ist, weil das Mehl-Wasser-Gemisch zäh ist wie Kleber und dementsprechend an den Fingern pickt. Man knete so lange, bis ein homogener, geschmeidiger Teig entsteht (gegebenenfalls Mehl oder Wasser hinzufügen), in den man dann noch ein paar Tropfen Olivenöl einarbeite.

Während man eine Gusseisenpfanne auf dem Herd wärmt, beginnt man aus kleinen Teigkügelchen hauchdünne Fladen zu ziehen. Das gelingt am besten, indem man mit den Daumen in kreisenden Bewegungen aus der Mitte herausarbeitet und das Chapati dabei dreht. Den etwa drei Millimeter dünnen Fladen legt man nun in die heiße Pfanne und wartet, bis er sich aufzublähen beginnt. Dann wenden. Ist er auf beiden Seiten gebräunt, ist er fertig. Vorsicht auf die Finger! BW

Weitere 50 Rezepte dieser Rubrik als Buch: "Grundkurs Kochen Band 2", € 4,90 im Handel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige