Forellen und Schweine

Ursprung, Tradition und Zeitgemäßes bei der slowenischen Köchin Martina Breznik

Stadtleben | GERICHTSBERICHT: IRENA ROSC | aus FALTER 32/14 vom 06.08.2014

Heute melden wir uns aus dem erweiterten Österreich, aus Slowenien. Und zwar aus dem schönen Logartal/Logarska dolina, einer rundum von den Steiner und Sanntaler Alpen umgebenen Hochebene, an deren Rand der malerische Fluss Savinja entspringt. Die Gegend heißt auf Slowenisch Štajerska und bildete das letzte Eck des Herzogtums Steiermark. Hierher gelangt man aus dem Kärntner Bad Eisenkappel kommend über den Paulitschsattel oder man reist von Süden aus Graz kommend Richtung Celje an.

In Logarska dolina und Umgebung findet man zahlreiche kleine Almen und Bauernhöfe, die biologisch arbeiten und ihre selbstproduzierten Milch-und Fleischprodukte ab Hof zum Verkauf anbieten. Einige, wie der Bauernhof Selišnik in Podvolovljek (www. kmetijaselisnik.net), sind berühmt für lokale Fleischspezialitäten, andere produzieren aber auch Milch, Butter und Topfen in feinster Qualität.

Die Besonderheiten der Gegend sind "Sirnek", ein bis zu einem halben Jahr im Holzbottich gereifter Topfen, und natürlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige