Meldungen Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 32/14 vom 06.08.2014

Sammlung Erster Weltkrieg

Der Aktionstag brachte dem Crowdsourcing-Projekt "Europeana 1914-1918" zahlreiche Objekte. Die 120 Besucherinnen brachten Fotos, Orden, eine Feldpostkarte aus Birkenrinde und ein handgeschriebenes Kochbuch in die Sammelstelle im Radiokulturhaus, wo sie als Dokumente über den Ersten Weltkrieg eingescannt und registriert wurden. "Europeana 1914-1918" ist eine europäische Sammlung von Originaldokumenten aus dem Ersten Weltkrieg. Bislang haben Institutionen und Privatpersonen aus 20 europäischen Ländern zu dieser virtuellen Sammlung beigetragen. Allen Interessierten stehen 400.000 Dokumente aus Nationalbibliotheken, 660 Stunden Filmmaterial aus Filmarchiven und über 130.000 persönliche Dokumente und Erinnerungsstücke zur Verfügung.

Typografie hören Die Typographische Gesellschaft veranstaltet auch heuer wieder ein Symposium. Es findet vom 26. bis 29. August auf Schloss Raabs an der Thaya statt. Der Designer Friedrich Forssman wird


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige