Klassik Tipp

Alles Walzer und andere Vergnüglichkeiten

Lexikon | aus FALTER 32/14 vom 06.08.2014

Zu Arrangements von transviennesischen Musikstücken im Dreivierteltakt liest die Schauspielerin Julia Stemberger prägnante Geschichten abseits der Walzerseligkeit. Sie stammen von den altösterreichischjüdischen Großmeistern Alfred Polgar und dem Kabarettisten Armin Berg und bieten Kostproben des Wiener Schmähs und des schwarzen Humors. Die österreichischen Salonisten, mit denen Stemberger schon seit einigen Jahren Programme gestaltet, spielen Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski ("Blumenwalzer"), Richard Strauss ("Rosenkavalier-Walzer"), Antonín Dvořák, Dmitri Schostakowitsch sowie Edith Piaf und Häns'che Weiss. In Piaf-Chansons ohne Worten ist das Ensemble ebenso sattelfest wie in Filmmusik von Nino Rota. HR Wiener Lustspielhaus, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige