Die Integration des Cosinus

Sommerzeit ist Nachzipfzeit. Nachhilfeinstitute helfen Schülern dort weiter, wo das System versagt

Stadtleben | LERNSTUNDE: MORITZ GOTTSAUNER-WOLF | aus FALTER 32/14 vom 06.08.2014

Die Dinge sind oft schwierig. Die Definitionsmenge will nicht so recht mit der Asymptote. Die Gerade stellt sich als Quadratfunktion heraus. Und jetzt ist x größer gleich 2, wo doch x kleiner gleich 2 rauskommen sollte. "Okay, schauen wir uns das einmal an", sagt Fritz, der TU-Student und Nachhilfelehrer, zu einem der drei Schüler, die an dem großen Tisch vor ihm sitzen.

Das Klassenzimmer 1 des Instituts für Lernhilfe (IFL) misst kaum 15 Quadratmeter. Draußen unter dem Fenster nehmen Bauarbeiter gerade die Mariahilfer Straße auseinander. Fritz zerlegt an der Tafel einen Term. Kein Gemurmel, keine Papierkügelchen, die durch den Raum fliegen. Man spricht sich mit Du an. Hin und wieder erzählt jemand einen Witz. "Das Lachen ist meistens bis zu mir heraus zu hören", sagt Bianca Klein, die Institutsleiterin, deren Arbeitsplatz auf der anderen Seite des Ganges liegt.

Die gute Stimmung übertüncht ein wenig den Ernst der Lage. Die meisten Schüler, die hier über den Sommer Mathematik


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige