Fußball Glosse

Problem Dorfclubs: Ist die Liga zu provinziell?

Stadtleben | aus FALTER 32/14 vom 06.08.2014

Der Zuschauerschwund in der österreichischen Bundesliga wird auf den Siegeszug der "Dorfclubs" zurückgeführt: In Grödig, Wolfsberg oder Altach kann die Infrastruktur mit dem sportlichen Erfolg nicht mithalten. Die Liga will dem Problem mit strengeren Auflagen beikommen, ab 2016 etwa ist eine Rasenheizung Pflicht: Die vorwitzigen Dorfklubs sollen finanziell ausgehungert werden. Eine Meldung im aktuellen Ballesterer gibt allerdings zu denken: In der deutschen Stadt Rhede wurde voriges Jahr ein SV-Grödig-Fanclub gegründet -so einen Bundesligaclub haben sie in Deutschland eben nicht. Vielleicht wäre es also zielführender, unsere Liga noch provinzieller zu machen, als sie eh schon ist. Mögliche Maßnahmen wären Strafpunkte für Vip-Bereiche, Maturaverbot für Bundesligafußballer sowie die Wiedereinführung von Knacker und Salzgurke als Stadionmenü. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige