Athleten der Großstadt

Vorschläge: Moritz Gottsauner-Wolf | Stadtleben | aus FALTER 33/14 vom 13.08.2014

Drei Sommersportarten für verspielte Wiener, die sich nicht zu viel bewegen wollen

Man muss der Realität ins regennasse Auge sehen: Der Sommer war bisher nicht gerade der Bringer in Sachen Badewetter und Strandfeeling, aber es bleibt immer noch ein alternativer Zeitvertreib an der Frischluft: Sport. Am besten einer, der Spaß macht und wenig Anstrengung erfordert. Wir haben drei Sportarten ausgesucht, bei denen Sie nicht allzu sehr ins Schwitzen kommen:

Ja, Minigolf, auch Bahnengolf genannt, ist eine anerkannte Sportart. Mehrere Minigolfbahnen Wiens entsprechen sogar den internationalen Wettkampfnormen. Etwa das Bahnengolfzentrum in der Franz-Koci-Straße 3 im zehnten Bezirk. Alternativ bietet sich die Anlage auf dem Wilhelminenberg in der Savoyenstraße 2 an. Zentrumsnäher geht es im Wurstelprater: Die älteste Anlage Wiens befindet sich gleich unter dem Riesenrad. Ein Retro-Klassiker ist auch das Little Golf in der Zufahrtsstraße 2. Dank Lichtanlage kann man hier bis 22 Uhr in die Nacht

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige