Stolze Frauen schneiden Herzen fein

Stadtleben | Gericht, Bericht & Foto: Irena Rosc | aus FALTER 33/14 vom 13.08.2014

Kücheninstanz: Käsknöpfle und andere Kochgeschichten aus dem Bregenzerwald

Der Bregenzerwald ist die Heimat des silofreien Käses und der sogenannten Heumilch. Im Bregenzerwald findet auch nur alle fünf Jahre die Handwerksausstellung mit 110 Handwerkern aus 22 Gemeinden statt. Die fünf Tage in Bezau sind wahre Festtage des alten Handwerks. Diese Woche, vom 13. bis 17. August, schlagen die Herzen besonders der aus Österreichs Osten kommenden Menschen ob der Ästhetik und hohen Handwerkskunst der Wälder höher.

Weil es im Bregenzerwald den richtigen Käse gibt und weil zur hohen Handwerkskunst auch das Zubereiten von Käsknöpfle, des Vorarlberger Traditionsgerichts, gehört, sei an dieser Stelle das klassische Rezept verraten. Die Knöpfle sollen, geht es nach der von uns befragten Expertin Trudi Thurnher, sehr klein sein, wie der Nagel des kleinen Fingers, weiters feucht, cremig, kernig, würzig und pikant.

Berg-, Räß- und Sura Käs, alle aus Heumilch erzeugt, sind notwendig, um die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige