Empfohlen Rögl legt nahe

La Grande Dame de Clavecin

Lexikon | aus FALTER 33/14 vom 13.08.2014

Im Rahmen von "Alte Musik in St. Ruprecht" wird Elisabet Jacquet de la Guerre präsentiert, die als Tochter des Organisten Claude Jacquet schon im Kindesalter als Konzertcembalistin populär war. Im Alter von fünf Jahren spielte sie vor König Ludwig XIV., wurde von dessen Mätresse Madame de Montespan in Obhut genommen und wirkte auch als Komponistin. Agnes Stradner (Violon), Charles Bring (Flute traversiere) und Magdalena Hasibeder (Clavecin) spielen außerdem Werke von François Couperin, auch ein begnadeter Cembalist, der bald "Maître de Clavecin du Duc de Bourgogne" genannt wurde, und vom berühmten Gambenvirtuosen Marin Marais.

Ruprechtskirche, Mo, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige