Kunst Tipp

Himmelfahrt im Aufzugbett mit Vogelgesang

Lexikon | NS | aus FALTER 33/14 vom 13.08.2014

Bewusstseinserweiterung ist schon lange ein zentrales Thema von Carsten Höller. Nun macht der 1961 geborene Künstler eine Übernachtung im Museum möglich: Seine Schau "Leben" bei TBA21 Augarten präsentiert ein auf 3,5 Meter Höhe fahrbares Aufzugbett, in dem - für ein recht hohes Entgelt - geschlafen werden darf. Zur Schau gehört auch ein mit Salzwasser gefüllter Psychotank, in dem nacktes Schweben ein Plus an Selbsterfahrung verspricht. Bei der Doppelscreen-Filminstallation "Fara Fara" treffen zwei Musikstars aus dem Kongo aufeinander. Zum Singen sollen auch die Vögel in den Käfigen der "Gimpelwaage" gebracht werden, denen laufend eine bestimmte Melodie vorgespielt wird, um ihr Gesangsrepertoire damit zu erweitern.

TBA 21 Augarten; bis 23.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige