Festival Tipps Wien

Kammermusik im barocken Wasserschloss

Lexikon | HR | aus FALTER 34/14 vom 20.08.2014

Das 2008 gegründete Kammermusikfestival Schloss Laudon des aron quartetts widmet sich immer wieder der Aufführung ausgesuchter Werke verfolgter Komponisten und fördert Unbekannteres aus dem 20. Jahrhundert zutage. Heuer widmet sich das Quartett etwa einem "Hauskonzerthaus" von Otto M. Zykan (auch Konzerthausquartett genannt) und Musik von Egon Wellesz. Mit der aus Moskau stammenden Pianistin Magda Amara spielt es ein Klavierquintett von Sergei Tanejew, dem Lehrer Alexander Skrjabins, und zwei im Russland der Stalinzeit entstandene Streichquartette von Dmitri Schostakowitsch und Mieczyslaw Weinberg, der durch die Bregenzer Festspiele bekannt gemacht wurde. Irene Suchy spricht darüber in einem Vortrag. Mit Janna Polyzoides am Klavier widmet sich der aron-Geiger Barna Kobori neben Brahms und Bartók auch Erwin Schulhoff.

Schloss Laudon, Di, Mi, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige