Literatur Tipps

Brenner soll heiraten und flüchtet sich in Arbeit

Lexikon | SF | aus FALTER 34/14 vom 20.08.2014

Die O-Töne lieben Wolf Haas (Jg. 1960). Und umgekehrt dürfte es sich ähnlich verhalten. Beim sommerlichen Freiluftliteraturschwerpunkt im Museumsquartier stellte der Autor seine letzten drei Romane erstmals vor: 2006 "Das Wetter vor 15 Jahren", 2009 "Der Brenner und der liebe Gott" sowie 2012 "Verteidigung der Missionarsstellung". Und heuer kommt er wieder und bringt zum O-Töne-Abschluss sein druckfrisches neues Werk "Brennerova" mit. Wer aufgrund des Titels kombiniert, dass der beliebte Autor wieder einen Brenner-Roman geschrieben hat, der hat natürlich recht. Laut der Vorankündigung des Verlags Hoffmann und Campe wird Brenner in dem neuen Roman von einem Zehnjährigen bewusstlos geschlagen. Und seine Freundin versucht ihn vor den Traualtar zu bringen. Seine eine Freundin. Da flüchtet der Detektiv sich gern in Arbeit.

Museumsquartier, Haupthof, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige