Dolm der Woche Wertungsexzess

Wolfgang Brandstetter

Politik | aus FALTER 35/14 vom 27.08.2014

Das Prädikat "Dolm der Woche" wird nicht leichtfertig verliehen. Wenn wir es einmal zu Unrecht jemandem umhängen, entschuldigen wir uns dafür. Das ist unangenehm, aber eine Frage des Stils.

Vor zwei Wochen unterstellte der Autor dieser Glosse einem Staatsanwalt, er habe die Namen von Leuten, die Neonazi-Aktivitäten anzeigten, ungeschwärzt im Akt gelassen. Wie sich herausstellte, war nicht der Staatsanwalt, sondern ein Richter dafür zuständig.

Florian Klenk outete sich als Autor der Glosse und entschuldigte sich sofort digital und im Falter. Am Tag, als diese Entschuldigung erschien, machte sich Justizminister Wolfgang Brandstetter wichtig, indem er Klenk öffentlich tadelte und ihm "mangelnden Respekt vor der Rechtsstaatlichkeit" unterstellte. Wir unterstellen dem Justizminister bloß schlechten Stil.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige