Heidi List Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Prozesse

Falter & Meinung | aus FALTER 35/14 vom 27.08.2014

Manchmal denkt man sich: Oida? Also zum Beispiel, an dem Tag, an dem man festgestellt hat, dass der Bauch jetzt echt keine Blähung mehr ist. Oder sich die Urlaubsfotos ansieht und bemerkt, dass auf einmal einer eine Glatze hat, die zu Sommeranfang bestimmt noch nicht da war. Oder damals, als Melissa Gilbert, die Schauspielerin der kleinen Laura in "Unsere Kleine Farm", von einem Tag auf dem anderen keinen herzigen Vorbiss mehr hatte, sondern eine Perlenreihe Leuchtzähne. Wie kam denn das auf einmal? Es sind diese schleichenden Dickwerdungs-, Alterungs-oder Zahnspangenprozesse, die einen total stutzig machen können.

Davon berichtete auch kürzlich eine Bekannte, der nach drei Jahren Beziehung ihr Partner nicht mehr schmeckte. Sie probierte es mit Küssen und dann auch mit Sonstwo-Herumschlecken. Futsch, der leckere Typ. Nichts an ihm schmeckte mehr, eine Katastrophe. Sie erkundigte sich ein wenig und tischte ihm kiloweise Erdbeertorte, schokoladeüberzogenen Ananasbruch und Karamellzuckerl auf. Jetzt schmeckt er wieder. Funktioniert bei Fettsein, Glatze und Zahnfehlstellungen übrigens nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige