Kunst Vernissagen

Der Über-Maler: Arnulf Rainer in der Albertina

Lexikon | aus FALTER 35/14 vom 27.08.2014

Am 8. Dezember wird Arnulf Rainer 85 Jahre alt. Die Albertina würdigt den Künstler mit einer Retrospektive, in der die Stationen seines Schaffens mit Schlüsselwerken präsentiert werden. Rainer wurde mit seinen Übermalungen berühmt, bei denen er Fotografien, Drucke und Gemälde überarbeitete. Der Künstler sieht darin weniger eine Zerstörung als das Resultat der Auseinandersetzung mit der Grammatik von Bildern. In den 1960er-Jahren erweiterte Rainer die Malerei in Richtung Performance, ließ sich von halluzinogenen Substanzen inspirieren. Die Ausstellung umfasst über 120 Werke, vom Frühwerk mit den Zentralgestaltungen, Übermalungen und Kruzifikationen zu den Selbstdarstellungen der "Face Farces" und "Body Poses" und deren Überarbeitungen zu den Totenmasken und Schleierbildern bis hin zu jüngst entstandenen Werken. MD

Albertina, Di 19.00; bis 8.2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige