Wieder gelesen Bücher, entstaubt

Politik | aus FALTER 35/14 vom 27.08.2014

Lang, lang ist 's her Es gab noch den Molden-Verlag, die ÖVP erreichte in Wien bei Gemeinderatswahlen mehr als 30 Prozent. Ihr Obmann Erhard Busek gründete die Bunten Vögel und machte die Sozialdemokratie nervös. Der flinke Helmut Zilk klaute viele seiner Ideen. Sein Treiben untermauerte Busek mit Intellekt (dass man so Politik macht, wurde inzwischen vergessen), was er unter anderem mit dem Buch "Wien, ein bürgerliches Credo" dartat. Es erschien 1978, ein Jahr nach der Gründung des Falter. Ein Kapitel trug die Überschrift: "Intelligente Produkte aus einer intelligenten Stadt." Die Smart City hat Busek also vorausgeahnt. Sein Fehler: "Ich glaube an die Wiener". AT

Erhard Busek: Wien -ein bürgerliches Credo. Molden Verlag, 240 S., antiquarisch ab € 8,00 erhältlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige