Der beste Weg in die Schule

Vor Schulanfang: Der VCÖ empfiehlt, mit den Kindern jetzt schon den Schulweg zu üben

Stadtleben | Bericht: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 35/14 vom 27.08.2014

Fast 100 Wiener Kinder sind vergangenes Jahr auf dem Weg zur oder von der Schule bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Glücklicherweise keines davon tödlich. Viele Eltern haben kein gutes Gefühl, wenn sie morgens den Nachwuchs auf die Straße lassen. Dabei ist das Vertrauen ins eigene Kind, das Richtige zu tun, immens beruhigend. Und allemal besser, als die lieben Kleinen auf jedem Weg zu begleiten oder gleich mit dem Auto durch die Stadt zu kutschieren.

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr kann man üben. Genau das empfiehlt der VCÖ Müttern und Vätern von Kindern unter zwölf Jahren; nämlich jetzt schon, vor Schulbeginn. Kommende Woche fängt für 225.000 Wiener Schülerinnen und Schüler die Schule wieder an. 65.000 Kinder gehen auf Volksschulen, etwa 16.000 davon werden neu eingeschult.

Schulwege seien sicherer als jene Wege, die Kinder in der Freizeit zurücklegen, sagt VCÖ-Expertin Bettina Urbanek. Auf Schutzwegen stehen zu Schulwegzeiten Polizei oder Schülerlotsen und sorgen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige