Meldungen Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 36/14 vom 03.09.2014

Konrad-Bayer-Offensive

Am 10. Oktober jährt sich der Todestag des Dichters und Dandys Konrad Bayer, der den Freitod gewählt hat, zum 50. Mal. Bayer, 1932 in Wien geboren, gehörte mit Friedrich Achleitner, H.C. Artmann, Gerhard Rühm und Oswald Wiener der Wiener Gruppe an und zählt mit Werken wie "der sechste sinn" oder "der kopf des vitus bering"(der Ende des Monats bei Jung und Jung neu aufgelegt wird) zu den Schlüsselfiguren der österreichischen Nachkriegsavantgarde. In Neuberg an der Mürz und in Mürzzuschlag (Kunsthaus Muerz) findet vom 18. bis zum 21.9. das Symposium und Literaturfest "Konrad Bayer: Texte, Bilder, Sounds" statt, auf dem auch Oswald Wiener über seinen einstigen Weggefährten referieren wird.

Verkauf der Sammlung Essl

Der Verkauf der Kunstsammlung von Karlheinz Essl könnte im Oktober beginnen. Wie das Handelsblatt berichtet, seien die Auktionshäuser Christie's und Sotheby's an Werken von Martin Kippenberger und Gerhard Richter interessiert.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige