Kolumne Außenpolitik

Ostukraine: Putins gefährliche Vision von Neurussland

Falter & Meinung | FRANZ KÖSSLER | aus FALTER 36/14 vom 03.09.2014

Langsam beginnen sich die Konturen der russischen Pläne für die Ukraine abzuzeichnen. Doch Präsident Putin bleibt bei seiner Strategie der Vernebelung und Täuschung. Offenbar mit Erfolg: Die Regierung in Kiew ist in Panik, die USA und die EU sind ratlos, es werden neue Sanktionen angedroht. Die Nato rüstet eilig auf. Russland hat sich unter Putin vom potenziellen Partner zum unberechenbaren Gegner gewandelt. Es herrscht Krieg am Rand Europas, aber niemand will es offen aussprechen.

Putin will Verhandlungen zwischen der Regierung in Kiew und den Separatisten mit militärischer Gewalt erzwingen. Mithilfe russischer Panzer wurde eine neue Front im Süden eröffnet. Die zuletzt erfolgreiche Offensive der Regierungstruppen im Donbass kam ebenso zum Erliegen wie Hoffnungen auf einen Sieg. Die Verhandlungen will Putin noch vor den Wahlen im Oktober durchsetzen, damit die von Moskau gesteuerten Rebellen am Tisch sitzen und nicht Vertreter der russischsprachigen Bevölkerung, die durch Wahlen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige