Empfohlen Kiss legt nahe

Feindbild oder Friedensprojekt

Lexikon | aus FALTER 36/14 vom 03.09.2014

Die wissenschaftliche Konferenz "Europa - Hoffnung und Feindbild" versucht der ambivalenten Meinung von Bürgerinnen und Bürgern zur Europäischen Union auf den Grund zu gehen. Von "Hoffnungsträger für ein besseres Leben" bis zum "Vernichter von Arbeitsplätzen" lauten die Urteile. Wie sich die massiven Probleme der letzten Jahre -von der "Euro-Krise" bis zur "Flüchtlingskrise" - auf das Europa-Bild ausgewirkt haben wird ebenso thematisiert wie die Frage nach veränderten Rahmenbedingungen für eine neue Vertrauensbildung in die EU und ihren Institutionen. Die Tagung wird sich dabei auch mit dem in der Geschichte Europas einmaligen Weg zum Neuanfang nach dem zweiten Weltkrieg und dem auf Gleichberechtigung und demokratische Strukturen beruhenden "Friedensprojekt" befassen. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter anmeldung@ ustinov.at. Universität Wien, Kleiner Festsaal, Mo 8.30-17.00, Di 9.30-13.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige