Pop Tipps

New Wave und Nostalgie mit Blondie in der Arena

Lexikon | aus FALTER 36/14 vom 03.09.2014

Die New Yorker Band Blondie um die Sängerin Deborah "Debbie" Harry und den Gitarristen Chris Stein zählte zu den Geburtshelfern der Wiener Punkkultur. Mit dem lokalen Dreiakkordwunder Chuzpe im Vorprogramm spielten sie Anfang 1978 im Eisenbahnerheim am Gürtel, "die Marilyn Monroe des Punk-Rock" stand auf dem Konzertplakat. Es sollte nicht nur die für die aufkommende hiesige Punkszene, sondern auch für Blondie, die poppigste Band aus dem New Yorker Musikuntergrund dieser Zeit, ein denkwürdiger Tag werden: Während des Konzerts erreichte den Veranstalter die Nachricht, dass deren Single "Denis" gerade die Spitze der US-Charts erobert habe - weitere Hits wie "Heart of Glass" sollten folgen.

36 Jahre später fanden Chuzpe heuer überraschend zu einem Comeback mit neuem Album zusammen - und Blondie, die heuer ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feiern, kommen wieder nach Wien. Den Support bei ihrem Open-Air-Konzert bestreitet allerdings nicht die ergraute Wiener New-Wave-Band, sondern das Iceberg-DJ-Team. Ob von der einstigen Magie bei den 1982 aufgelösten und 1997 reformierten Blondie noch etwas übrig ist? Die Zeichen stehen dann doch eher auf "New-Wave-Nostalgieabend". GS

, Open Air, Do 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige