Gauner in Istanbul, Restauratoren in Paris: Filme über das Museum

Feuilleton | aus FALTER 36/14 vom 03.09.2014

Topkapi (1964) Klassiker: Unter dem Kommando von Maximilian Schell und Melina Mercouri plant eine bunt zusammengewürfelte Gaunerbande, einen Dolch aus dem Topkapi-Palast in Istanbul zu entwenden. Regie führte Jules Dassin, gedreht wurde vor Ort im Museum

La ville Louvre (1990) Nicolas Philibert blickt hinter die Ausstellungsräume des Louvre, in die Sicherheitszentrale, die Umkleideräume, die Malstudios der Restauratoren: Galerien werden eröffnet, Kunstwerke umgehängt, Feuerlöscher getestet und neue Uniformen probiert

The Relic (1997) Während Dr. Green (Penelope Ann Miller) eine Schau zum Thema Aberglaube vorbereitet, nistet sich in Chicagos Naturhistorischem ein Dschungelmonster ein. Tom Sizemore als Cop kommt mit dem Zählen abgerissener Köpfe kaum noch nach

Russian Ark (2002) Alexander Sokurow hat seinen Film in einer einzigen, anderthalbstündigen Einstellung gedreht: ein choreografierter Rundgang durch die Eremitage, in der 2000 Statisten historische Szenen vergangener großrussischer Befindlichkeiten nachstellen

National Gallery (2014) Frederick Wiseman, der Doyen des Direct Cinema, widmet sich Großbritanniens bedeutendstem Kunstmuseum. Sein Institutionenporträt hat bei der Viennale Premiere, ebenso James Bennings "Natural History" über das Naturhistorische Museum in Wien


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige