Zitiert Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 37/14 vom 10.09.2014

Letzter Satz Im letzten Falter erklärte Herausgeber Armin Thurnher, warum er sich nach genau 20 Jahren von seinem berühmten letzten Satz zur Zerschlagung des "Mediamil-Komplex" verabschiedet hat. Neben Branchenmagazinen berichteten auch der Standard, die Presse und die Tiroler Tageszeitung darüber.

Politische Feigheit Im Falter 36/14 kritisierte der Traiskirchner Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ) die Asylpolitik von Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) als "politisch feige". Die Presse, Heute und die Niederösterreichischen Nachrichten zitierten seine Kritik.

Gefährliches Internet "Anonymität kann gefährlich sein, aber noch gefährlicher ist es, sie ganz aufzugeben", so fasst der Schweizer Rundfunk das Buch von Ingrid Brodnig zusammen. Die Medienressortchefin des Falter wurde hierfür auch interviewt und ihr Buch über die Anonymität im Netz rezensiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige