Empfohlen Rögl legt nahe

"Io cantarei d'amor" -Madrigale vor Monteverdi

Lexikon | aus FALTER 37/14 vom 10.09.2014

Der flämische Renaissance-Komponist Cipriano de Rore (1515-1565) wirkte in Ferrara, Parma und eine Zeitlang auch in San Marco in Venedig. Er komponierte Motetten und Madrigale, welche zu einem großen Teil in sieben Madrigalbüchern erschienen, und gilt als Vorreiter der später von Claudio Monteverdi begründeten seconda pratica des beginnenden Barocks. Polyfone Stimmführung wird immer mehr auch homofon, Sprachrhythmus wird wichtiger. Tenor bei dem in großer Besetzungsvielfalt spielenden Ensemble Dolce Risonanza ist Sven Schwannberger. Ruprechtskirche, Mo, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige