Tiere

Brechreiz

Falter & Meinung | aus FALTER 37/14 vom 10.09.2014


In Ungarn versuchten Wissenschaftler vom Budapester Institut für experimentelle Medizin, aggressive Ratten friedfertiger zu machen. Man ließ junge Tiere isoliert von ihren Artgenossen aufwachsen und beobachtete ihr Verhalten, nachdem sie wieder in einen Käfig mit anderen Ratten gebracht worden waren. Diese zeigten sich verängstigt, sonderten sich ab und reagierten bei Kontakten meist aggressiv. Die Forscher sahen Parallelen zu Menschen mit schwerer Kindheit.

Mit der Zeit näherten sich die Einzelhaftratten den anderen in der Gruppe wieder an, doch sie verhielten sich weiterhin deutlich streitsüchtiger als die normal sozialisierten Artgenossen. Offenbar war aufgrund der frühen Erfahrungen Aggression Teil des Charakters dieser Tiere geworden. Die Studie schloss mit dem Befund, dass man – so wie bei Menschen – soziale Phobien therapieren kann, angriffslustiges Verhaltens hingegen weiterhin bestehen bleibt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige