Nüchtern betrachtet

Die Burgenländerinnen sind gar nicht so!

Feuilleton | aus FALTER 38/14 vom 17.09.2014

Es gibt wenige Naturschauspiele , die so beeindruckend sind wie Starschwärme: gigantische Wolken zehntausender Vögel, die aussehen wie computeranimiert und aus nicht restlos geklärten Gründen die Silhouetten von Pottwalen, Flugzeugen oder staubsaugenden Hausfrauen mit Kopftuch nachmachen. Man kann sich das auf Youtube ansehen ("Starlings on Otmoor") oder auch ins Burgenland fahren. Dort sind die Starschwärme allerdings hauptsächlich damit befasst, die Weinriede kahlzufressen, weswegen die Weinbauern panisch danach trachten, dies mit allen erdenklichen Abwehrmaßnahmen zu unterbinden. Ich kann das verstehen. Ich fände es auch nicht cool, wenn ein Starschwarm einfiele und mir die Artikel eines ganzen Jahres in zwei Stunden wegfressen würde. An der Sinnhaftigkeit, die Vögel durch die Beschallung mit Raubvogelstimmen, Schüssen und Sirenengeheul am Weintraubenverzehr zu hindern, zweifle ich allerdings. Es ist schon so, wie Abe Lincoln meinte: "You can fool some of the starlings all


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige