Gelesen Bücher, kurz besprochen

Politik | aus FALTER 38/14 vom 17.09.2014

Wie weiter am Eislaufverein?

Der Um-und Zubau des Hotel Intercontinental wird Wien in den kommenden Jahren beschäftigen wie keine andere Baustelle. Der Bauherr und Investor, Michael Tojner (Wertinvest), und die zuständige Stadträtin Maria Vassilakou haben die Ergebnisse des "kooperativen Expertinnenverfahrens" in Form eines Buches gemeinsam herausgegeben. Im Band kommen auch Kritiker wie Otto Kapfinger zu Wort, der den Beitrag über die historischen Bezugs-und Sichtachsen ("Canaletto-Blick") mitverfasst hat. Ausführlich dargestellt werden die Ergebnisse der Workshops der Expertengruppen, die der Architekt und TU-Professor Rudolf Scheuvens als "beispielhaft für andere komplexe Aufgaben und Herausforderungen der Stadtentwicklung" versteht und damit auch als "Beitrag zu einer weitergehenden planungskulturellen Debatte in Wien". In jedem Fall ist der reich bebilderte Band eine wichtige Dokumentation für die noch zu erwartenden Diskussionen über das Projekt. B. TÓTH

MA 21 -Stadtteilplanung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige