Politik Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 38/14 vom 17.09.2014

Budget Zu keiner Einigung kam es am Montag bei den Budgetgesprächen der Grazer ÖVP und SPÖ mit den Grünen. Es gebe nach wie vor keine Pläne, wie den Herausforderungen des wachsenden Graz begegnet werden soll, so die Grünen. Allerdings sei ein Öffi -Jahresticket für Graz um 228 Euro diskutiert worden, das "unbedingt umgesetzt werden sollte".

Asyl Beim Thema Flüchtlingsunterbringung plädiert der steirische Caritas-Direktor Franz Küberl für eine "Entdramatisierung": Österreich habe schon viel höhere Asylwerberzahlen als derzeit bewältigt. Zum neuen Haus am Semmering meint er, es wäre "klüger, wenn man statt einer Einrichtung mit 150 Leuten drei kleinere hätte". Bund, Länder und Gemeinden sollten außerdem mehr miteinander reden.

Reininghaus Im Grazer Westen soll auf mehr als 50 Hektar ein neuer Stadtteil entstehen. Nun wurde der Entwurf für die "Parkquartiere" präsentiert. Rund um den zentralen Park wollen private Investoren rund 900 Wohnungen bauen, den Wettbewerb gewann das Grazer Architekturbüro Pentaplan. Die Bebauungspläne müssen noch vom Gemeinderat abgesegnet werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige