Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

FPÖ-Sympathisanten in Aufruhr: "Der soii de goschn hoidn der affe"

Politik | INGRID BRODNIG | aus FALTER 38/14 vom 17.09.2014

Sie nennen ihn einen "Kameltreiber-Kasperl", einen "Affen" und eine "linke Zeckn". Einige FPÖ-Sympathisanten beschimpfen derzeit auf Facebook den 18-jährigen Wiener Nathan Spasic und fordern seine Abschiebung.

Die Vorgeschichte: Spasic kam vergangene Woche im Falter zu Wort. Er hatte sich gemeinsam mit Freunden dafür eingesetzt, dass der schlagende Burschenschafter Maximilian Krauss nicht zum Vizepräsident des Wiener Stadtschulrats ernannt wird. In dem Artikel sprach sich Spasic, der heuer maturierte, gegen die Bildungspläne der FPÖ und ihren Funktionär Krauss aus.

Die Facebook-Seite "Solidarität mit Maximilian Krauss" veröffentlichte den Artikel (ohne Zustimmung des Falter), schrieb dazu: "Diese Person kann das Hetzen einfach nicht lassen! Letztklassig!" Der Beitrag wurde von etlichen rechten Facebook-Seiten geteilt.

Dort posteten User dann beispielsweise: "Wie wäre es wenn man des demonstrierende Bubi einfach ausweisen und dorthin zurückschicken wo er hingehört ....." Oder: "Der soii die goschn hoidn der affe."

Einer fragte: "Was will denn der Kameltreiber-Kasperl? Wie lange lassen wir uns von dem Pack noch auf der Nase rumtanzen??" Ein anderer User deutete an: "Vielleicht seh ich ihn ja mal", dahinter ein Smiley.

"Ich war in der ersten Sekunde schon sehr geschockt, was da über mich geschrieben wird", sagt Spasic, "einige Poster wollen mich auch abschieben. Nur wohin? Ich bin ja Österreicher."

Spasic überlegt rechtliche Schritte gegen einzelne Poster. Die Facebook-Page "Solidarität mit Maximilian Krauss" wurde mittlerweile gelöscht. Die linke Webseite heimatohnehass.at behauptet sogar, die Solidaritäts-Seite habe Krauss selbst betrieben, sie legte einen Screenshot vor, der darauf angeblich hindeutet. Maximilian Krauss streitet dies ab und sagt, die Solidaritäts-Seite sei weder von ihm noch in seinem Auftrag erstellt worden. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige