Unterm Bademantel Gänsehaut

Seine Lieder vereinen Generationen, seine Karriere hat Maßstäbe gesprengt. Udo Jürgens, Österreichs einziger Entertainer von Weltformat, wird 80 Jahre alt

WÜRDIGUNG: SEBASTIAN FASTHUBER | Feuilleton | aus FALTER 39/14 vom 24.09.2014


Donnerstagabend war ich bei Udo Jürgens in der Stadthalle. Es war gar nicht leicht, mir die Zeit dafür freizumachen. Aber ich bin froh, dass ich’s getan habe.“ Bruno Kreisky verfasste im Oktober 1970, während er sein zweites Kabinett zusammenstellte, für den Express einen Bericht vom Udo-Jürgens-Konzert.

„Seine Lieder handeln von kleinen Dingen des Lebens, von denen, die so wichtig sind zwischen den Menschen“, heißt es darin. „Dann plötzlich aber wird er ganz ernst, ganz leise, ganz eindringlich und anklagend zugleich. Ein Bekenntnis mitten im Trubel des Abends: ,Ich glaube, diese Welt müsste groß genug, weit genug, reich genug für uns alle sein.‘ Beim Hinausgehen sagt einer von den Älteren, Unbeteiligten zu mir: ,Der Udo Jürgens, der weiß, wie er sein Geld verdient.‘ Ich habe ihm geantwortet: ,Ja, aber er verdient sich’s auch.‘“

Welchen gerade angesagten heimischen Musiker Werner Faymann wohl mit einem ähnlichen Text bedenken würde? Dass einem niemand einfällt, geht nicht nur zulasten des amtierenden Bundeskanzlers, den man sich schwerlich als Verfasser solcher Zeilen vorstellen kann. Es liegt auch daran, dass Udo Jürgens fast ein halbes Jahrhundert später nach wie vor der wichtigste, beste und größte Entertainer und Musiker ist, den Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg hervorgebracht hat.

  1832 Wörter       9 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige