Das hatten wir schon mal besser

Frau Neudecker kocht butterweiches Bœuf des Mariniers du Rhône, präsidentenerprobt

Stadtleben | GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | aus FALTER 39/14 vom 24.09.2014

Frau Neudecker sitzt im Kino. Sie sieht den Film "Die Köchin und der Präsident". Die Schauspielerin (Köchin) beschreibt darin ein Gericht, das sie für die Diätküche des Präsidenten auserkoren hat. Dafür würden Scheiben von der Rindsschulter sowie grob geschnittene Zwiebeln abwechselnd aufeinandergeschichtet und lange sanft geschmort, gegen Ende komme noch eine Sauce aus Kapern und Sardellen dazu. Alle Flüssigkeit stamme aus dem Fleisch und den Zwiebeln, das Gericht komme so gut wie ohne Fett aus. Und: "Es ist delikat", schwärmt die Filmköchin der Diätassistentin vor. Da passiert es schon wieder: So wie diese Schauspielerin "es ist delikat" ausspricht (oscarreif), ist's um Frau Neudecker geschehen. Sie muss dieses Gericht nachkochen

Es ist nämlich so: Frau Neudecker lernt gerade kochen. Ein Work in Progress, das vor sechs Jahren begonnen hat. Kurz zuvor hatte sie einen großartigen Koch geehelicht, die Aufgabenteilung war klar: Er kocht, sie kümmert sich um die Technik. Alles


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige