Altmodisch im besten Sinne: "Jimmy's Hall"

Feuilleton | MICHAEL OMASTA | aus FALTER 39/14 vom 24.09.2014

Die grünen Wiesen, steinigen Straßen, mit Torf beladenen Eselskarren: Ken Loach filmt Irland mit solcher Routine wie John Ford einst das Monument Valley. Und wie dessen Western, so beginnt auch "Jimmy's Hall" mit der Heimkehr des Helden.

Vor zehn Jahren hat Jimmy Gralton (Barry Ward) sich durch Flucht nach New York der Verhaftung entzogen. Nun, man schreibt das Jahr 1932, kommt er heim in die Grafschaft Leitrim, um seiner alten Mutter beizustehen.

Mit dem ruhigen Leben auf dem Land, auf das sich Jimmy gefreut hat, ist's allerdings rasch vorbei. Er kann nicht anders, als gegen "masters and pastors" aufzubegehren. Seine alten Freunde und die jungen Leute im Ort überreden ihn, das leerstehende Wirtschaftsgebäude auf seinem Grund wieder zu einem Tanzsaal herzurichten. Der alte Pfarrer Sheridan wiederum kann nicht anders, als genau darin eine gefährliche Provokation zu sehen: "Es beginnt in den Füßen und geht rauf bis zum Hirn -falls sie eins haben."

Tatsächlich dient Jimmys Halle nicht nur dem Vergnügen, sondern auch dem Unterricht im Malen, Schreiben, Boxen. In der Schlüsselsequenz des Films wechseln Bilder einer Tanzveranstaltung mit der Predigt des wütenden Pfarrers, der die Namen aller Teilnehmer verliest. Subtil ist das nicht, ebenso wenig wie die Hiebe mit dem Rohrstab, die Marie (Aisling Franciosi), die Tochter des Großgrundbesitzers, anschließend kassiert.

Dass es Jimmy Gralton und auch seinen Tanzsaal wirklich gegeben hat, macht viel vom Reiz dieses wie aus einer fernen Zeit stammenden, im besten Sinne altmodischen Films aus. Die aberwitzige Schlusspointe indes hat für Loach durchaus mit den Zuständen im Europa von heute zu tun: 1933 wurde Gralton -obwohl Ire von Geburt -als "unerwünschter Ausländer" ausgewiesen und starb zwölf Jahre später in den Vereinigten Staaten, ohne seine Heimat je wiedergesehen zu haben.

Ab 3.10. in den Kinos (OmU im Filmcasino)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige