Phettbergs Predigtdienst

Aber irgendwas treibt mich

Falter & Meinung | aus FALTER 39/14 vom 24.09.2014

Heute träumte ich, ich sei Gast in der englischen Königsfamilie Windsor und sah alle Kinder der Königin und Prinz Philip, ihres Gatten, und alle Kinder waren noch ziemlich jung. Nur Prinz Charles war schon ziemlich mannbar, ich sah seine Waden, weil der Prinz im Traum einen Schottenrock trug. Eigentlich war ich in der Königsfamilie zu Gast, um Prinz Philip zu interviewen. Ich hörte mich fragen: "Dürfen Sie eigentlich als Königsfamilie wählen gehen? Und wie werden Sie abstimmen wegen Schottland? Sie sind doch der Herzog von Edinburgh?" Nach dem Interview gingen Prinz Philip und ich einen Baum fällen. Wenn Großbritannien Schottland verlöre, wäre es eigentlich dann Kleinbritannien?

Schottland hat mit 56 Prozent entschieden, es bleibt sehr wohl in Großbritannien daheim! Es wäre für die EU eine Katastrophe gewesen, wenn Schottland begänne loszubröckeln. JUHU JUHU JUHULIA!

Heute zelebrierte ein Priester, der im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Patient ist, statt Pater Antonio: 25. Sonntag im Lesejahr A, nach Matthäus 20,1-16: Der Gutsbesitzer vereinbart als Lohn einen Denar am Tag. Er zahlt diesen einen Denar auch jenen, die nur eine Stunde arbeiten, und selbst die, die den ganzen Tag arbeiten, bekommen auch nur einen Denar. Liegt es in der Natur des Menschen, dass er geifert, wenn er das Gefühl hat, übervorteilt zu werden? Ein extrem schwer zu ertragendes Evangelium. Doch das Urteil ist absolut gerecht. Gotty ist ganz eigenartig und trotzdem voller Liebe und Güte und Geduld, das ist ja das Komische.

Dann kam, wie jeden dritten Samstag des Monats, das von Paul Baumann betreute schamanische Reisen. Ich stehe überall daneben, fasse nix wirklich. Aber irgendwas treibt mich, all das mitzubetreiben. Danach wollte ich auch noch zur Equinox (= Tag-und-Nacht-Gleiche) der Radical Faeries in die Arena-Bar Muskeln und Herzen spüren, mit unglaublich muskulösen Kerlen aus Köln mit Muskeln wie nur etwas, mit dem beseelten Transvestiten Roxy, mit der liebevollen El, einem ganz lieben Harfenspieler-Jüngling und mit den extrem charmanten Mata Hari und Red Rose. Was soll ich machen? Ich bin so narrisch geil auf geile und nackte Körper, die mich umarmen und bekörpern würden!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige