Wieder gelesen Bücher, entstaubt

Politik | aus FALTER 39/14 vom 24.09.2014

Falls Europa erwacht Der Philosoph und Essayist Peter Sloterdijk schrieb dieses Büchlein zu einem Zeitpunkt, als Europa den Krieg im ehemaligen Jugoslawien gerade erst verdaut hatte. Österreich war noch nicht EU-Mitglied, der Fall des Eisernen Vorhangs erst fünf Jahre her, das World Trade Center stand noch und in Deutschland hieß der Kanzler Helmut Kohl. "Falls Europa erwacht" ist ein leidenschaftlicher Appell für ein Europa, das sich zu seiner historischen Rolle als neue Großmacht bekennen soll. Es brauche dafür eine eigene "Mythomotorik"(eine Sloterdijk'sche Wortschöpfung), einen europäischen Mythos, der zum Motor für Europas neues und starkes Selbstbewusstsein werde. Inzwischen sind die politischen Rahmenbedingungen völlig andere, aber Sloterdijks Weckruf im Grunde nach wie vor aktuell. BT

Peter Sloterdijk: Falls Europa erwacht. Gedanken zum Programm einer Weltmacht am Ende des Zeitalters ihrer politischen Absence. Suhrkamp 1994,67 S., € 5,70


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige