Falter in den Medien

Zitiert

Falter & Meinung | aus FALTER 40/14 vom 01.10.2014

Porträt Zum 85. Geburtstag porträtierten die Salzburger Nachrichten den Regisseur Wolfgang Glück und beriefen sich dabei mehrfach auf ein Interview, das die Falter-Filmkritiker Michael Omasta und Michael Pekler im Februar mit Glück geführt hatten.

Prozess Mit der Begründung, dass in Zeiten von Google das österreichische Medienmonopol nur noch ein " Lercherl" sei, hat sich Herausgeber Armin Thurnher kürzlich von seinem "Mediamil"-Schlusssatz verabschiedet - und so laut Standard unfreiwillig einen Gerichtsprozess beeinflusst. Er habe "weder mit Tiroler Medien noch im Medienkartellrecht Erfahrung", habe der Richter gesagt, doch er habe Thurnhers Text gelesen.

Debatte Chefredakteur Florian Klenk diskutierte auf Puls 4 mit dem aktuellen (Wolfgang Brandstetter) und einem ehemaligen (Dieter Böhmdorfer) Justizminister sowie der Jugendrichterin Beate Matschnig über "Visionen für unser Justizsystem".

Lob Das Branchenblatt Extradienst ließ zum Thema Hassposter Medienressortleiterin Ingrid Brodnig zu Wort kommen; ihr Buch über Anonymität im Netz sei "absolut lesenswert".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige