Film Neu im Kino

Fahr mit aus der Haut: Scarlett Johansson als Alien

Lexikon | DREHLI ROBNIK | aus FALTER 40/14 vom 01.10.2014

Eigentlich ist vieles an "Under the Skin" vertraut: das Alien, das in menschlichem Körper auf die Erde kommt; oder der Vampir-bzw. Bodysnatcher-Plot, in dem dies der Körper einer Prolo-Beauty ist, die junge Männer ver-, ent-und fleischlicher Totalverwertung zuführt. Während Michael Fabers Romanvorlage, so heißt es, von interplanetarischen Gustohappen handelt, ist dieser Zweck hier nur angedeutet: etwa im Anblick einer Förderrampe mit rotem Schwall drauf, vermutlich Flüssigfleisch. Dieses Bild und andere sind so abstrakt, wie sie an "Shining" oder "2001" erinnern.

Der Kubrick-Vergleich: Hier ist er Zier. Allein die Landschaften (Schottland) oder die Eingangssequenz, in der sich als Synthese eines Auges und (sprechfähigen, aber gefühllosen) Bewusstseins erweist, was erst nach Planetenkonstellation aussieht, lohnen es, dass der Film nun doch kurz im Kino läuft. Damit ist das Sounddesign mit fernem Murmeln, herrmannesker Violine und Monotonbeat (Musik: Mica Levi) noch kaum gewürdigt, ist zu wenig über das Setting gesagt, in dem Frau Alien auf Einkaufsund Vorstadtstraßen unverwandt auf Vorbeigehende schaut, männliche zum Mitfahren in ihrem Van einlädt. Anbahnungsdialoge als Ethnografiemontage im verdrehten Promitaximodus: Das Alien spielt Scarlett Johansson. Übervertraut und entrückt, tritt sie als sie selbst auf, anonym in Versteckte-Kamera-Szenen mit Zufallspassanten, nackt bis auf die Haut und darunter in Choreografien mit Laiendarstellern. Sie ist super.

Vor zehn Jahren ließ Jonathan Glazers Vorgängerfilm "Birth" Nicole Kidman ein Wiedergeburtsmystery im vollsten Ernst durchspielen. Nun ein Star als Alien, das in schwarzem Raum mit Flüssigspiegelboden Männer aus der Haut fahren lässt, Torte kostet und kotzt, sich als Objekt fleischlicher Gewalt im Wald selbst erfährt. "Under the Skin" ist so lapidar wie rätselhaft, so irrwitzig wie stimmig.

Ab Fr im Gartenbaukino (OF)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige