Musiktheater Tipps

Der große Mozart-Tenor als König von Kreta

Lexikon | aus FALTER 40/14 vom 01.10.2014

Nach dem Willen des Meeresgottes Poseidon soll der vom Krieg heimgekehrte "Idomeneo, Rè di Creta" den ersten Menschen opfern, den er trifft. Das wird sein Sohn Idamante. Eines der aufregendsten Musikdramen Mozarts kommt in einer Neuproduktion. Michael Schade hat hier zuletzt 2007 Idomeneo verkörpert, dann später auch in Amsterdam. Mit dem jetzigen Dirigenten Christoph Eschenbach am Klavier gab er vor kurzem ein Solistenkonzert, war 2012 Titus, unter Harnoncourt Florestan im "Fidelio" und im Jänner der Prinz in "Rusalka". Neben Margarita Gritskova als Idamante ist die schwedische Sängerin Maria Bengtsson die Elettra, die an vielen Häusern auch die Fiordiligi sang. Kasper Holten, der hier als Regisseur der Berlioz-Oper "Béatrice et Bénedict" in guter Erinnerung ist, inszeniert. HR Staatsoper, So (Premiere) 18.00, Mi 18.30 (bis 16.10.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige